„Blow Up”

Kommentare 3
Gesamt, Landschaft, Nachtaufnahme

Vollmondbeschienene Parklandschaft im Dresdner „Großen Garten
am 20.07.2016 gegen 24 Uhr.

Der Bildtitel: „Blow Up” ist angelehnt an den gleichnamigen britischen Spielfilm von Michelangelo Antonioni aus dem Jahr 1966

(Unten rechts strahlt im Bildhintergrund eine Straßenlaterne der Karcherallee.)

 

(Größere Ansicht: Klick ins Bild)

Fazit: Leider eine für mich enttäuschende Aufnahmen…

Weitere Vollmondaufnahmen

Übrigens, suche ich eine(n) Fotoassistenten/-in
(nicht nur für derartige Aufnahmen…)

3 Kommentare

  1. Zitat: „Leider eine für mich enttäuschende Aufnahmen…”

    Lieber Bildermann,

     

    dass der Mond der große Verlierer in der Kulturgeschichte ist (Mond galt als weiblich, Sonne als männlich) war mir klar. Aber dass er sogar nachts versagt… Schade!

     

    Ich war vorgestern abend an der Elbe, so gegen 21.45 Uhr, da war Frau Luna phänomenal groß. Man muss sie eben life besichtigen… Wie das mit den Damen so ist.

     

    Sei nicht traurig,
    A.

  2. Eine scheinbar normale, aber bei genauerem Hinsehen irritierende surreal anmutende Lichtstimmung.

     

    Eine wunderbare Nacht/Tag-Gleiche, wie diese mutmaßlich nur der Bilderkarl in geheimer Kooperation mit Frau Luna meistern konnte.

     
    D.

  3. Besser hätte Hitchcock die Szene auch nicht ausleuchten können. Stell Dir vor, das Opfer kommt den Weg auf die Kamera zu, der Mörder, das Untier versteckt sich hinter d. Eiche rechts vorne oder kommt links aus dem Schatten geprescht…und der Zeuge…?
    Solche Bilder/-Momente lassen Phantasien über die Wahrnehmung unserer Umgebung freien Lauf.
    Schön, das es Menschen gibt, die sich auf diese noch einlassen & abgewandt der portablen, bunten, bewegten Bilder verharren!
    Tino

Schreibe einen Kommentar